Die Rodelstrecken von Kurort Oberwiesenthal

Das Rodeln oder auch Schlitten fahren genannt, hat in Kurort Oberwiesenthal eine lange Tradition. Bereits seit Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Bau- und Brennmaterial, später auch Gäste, auf speziellen Hörnerschlitten zu Tale befördert.
Als der Fremdenverkehr zunahm und sich das beschauliche Städtchen am Fichtelberg zu einer Hochburg des Wintersports entwickelte, legte man spezielle Rodelhänge an, auf denen die Gäste unbeschwert auf dem weißen Pulver hinabbrausen konnten.

Heutzutage finden die rodelbegeisterten Gäste zahlreiche Sommer- und Winterangebote, die allesamt viel Spaß garantieren. So wurde eine Rodelstrecke angelegt, die vom Fichtelberg auf einer Strecke von 1640 m Länge bis an die Vierenstraße führt, ein Rodelhang unterhalb des "Panorama-Ringhotel" ausgewiesen und eine spezielle Sommerrodelbahn gebaut, die unmittelbar an der Talstation der Vierersesselbahn für Rodelspaß nicht nur im Sommer sorgt.


Alle Rodelstrecken auf einen Blick!


1. Rodelstrecke:

Bezeichnung:

Touristen-Rodelstrecke

Streckenlänge:

1640 m

Höhendifferenz:

238 m (Start: Fichtelberg 1208 m, Ziel: Naturbaude "Eschenhof" 970 m)

Betreiber:

Fichtelberg-Schwebebahn Kurort Oberwiesenthal - FSB GmbH,
Vierenstraße 10, 09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon 037348 127-61, Telefax 037348 127-77
e-mail fsb.gmbh@ana-mail.de

Test:

Der ADAC-Test Rodelbahnen 2011 hat insgesamt 30 Rodelbahnen in Deutschland, Österreich, Schweiz und Italien unter die Lupe genommen. Dabei mischten sich die Tester zwischen Dezember 2010 und Januar 2011 an Wochenenden und Feiertagen unter die Besucher und bewerteten unter anderem die Beschilderung und Sicherheitsmaßnahmen sowie das Vorhandensein von Berggasthöfen und öffentlichen Toiletten. Dabei zählte die Rodelstrecke in Kurort Oberwiesenthal, welche auf dem höchsten Berg Sachsens beginnt und auf 1.640 m Länge und einen Höhenunterschied von 238 m verweisen kann, zu den drei Siegern!


2. Rodelstrecke:


Bezeichnung:

Rodelhang

Streckenlänge:

155 m

Höhendifferenz:

30 m (Start:Schanzenweg am "Panorama-Ringhotel" 948 m, Ziel: Pension "Haus Sonnenblick" 918 m)

Betreiber:

Fichtelberg-Schwebebahn Kurort Oberwiesenthal - FSB GmbH,
Vierenstraße 10, 09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon 037348 127-61, Telefax 037348 127-77
E-Mail fsb.gmbh@ana-mail.de


3. Rodelstrecke:


Bezeichnung:

Sommerrodelbahn

Streckenlänge:

550 m

Höhendifferenz:

38,5 m

Betreiber:

Marcel Lohr
Vierenstraße 3c, 09484 Kurort Oberwiesenthal
Telefon 037348 8338,
E-Mail info@prijut-12.de

Start auf dem Fichtelberg - ab geht's ins Tal bis zur Vierenstraße!


Auf allen Rodelstrecken der FSB - GmbH gilt folgende Rodelhangordnung:


1.

Die Benutzung des Rodelhanges erfolgt auf eigene Gefahr.
2. Das Befahren des Rodelhanges mit Ski oder Snowboard ist verboten.
3. Bei Dunkelheit ist die Bahnbenutzung nicht erlaubt.
4. Kindern unter 8 Jahren ist die Benutzung des Rodelhanges nur im Beisein einer Aufsichtsperson gestattet.
5. Nach Beendigung der Fahrt bitte sofort die Bahn verlassen.
6. Nicht auf der Bahn zurücklaufen, sondern rechts und links gehen.
7. Beim Überqueren der Abfahrtspiste Nr. 9 und der Trasse des Schleppliftes Himmelsleiter vom Schlitten absteigen! Ski- und Snowboardfahrer haben auf der Piste und Trasse Vorfahrt!
8. Bei Vereisung bitte besondere Vorsicht!
9. Das Entfernen der oder das absichtliche Hineinfahren in die Sicherheitszäune ist strengstens verboten.
10. Bei aufgestellten Verbotsschildern ist die Benutzung nicht gestattet.
11. Während der Präparierung mit dem Pistengerät ist der Rodelhang gesperrt.
12. Den Anweisungen des Personals der FSB GmbH ist Folge zu leisten.
13. Bei Zuwiderhandlung wird keine Haftung durch den Betreiber übernommen.